Nachgedacht – zum Monatsspruch für April 2017

»Eure Rede sei alle­zeit freund­lich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden ant­wor­ten sollt.« (Kolos­ser 4,6)

Mei­ne Rede wür­zen, das fällt mir leicht! Ich nen­ne es ger­ne Iro­nie – und mer­ke es kaum, wenn ich über das Ziel hin­aus­schie­ße und es bei mei­nem Gegen­über als Krän­kung oder Unge­rech­tig­keit ankommt. »Alle­zeit freund­lich« dage­gen klingt für mich schnell nach Ver­stel­lung, danach, es allen recht machen zu wol­len, bloß nicht anzu­ecken. Und jetzt auch noch bei­des zusam­men? Wie soll das denn gehen? „Nach­ge­dacht – zum Monats­spruch für April 2017“ wei­ter­le­sen

Nachgedacht März 2017: Andacht zum Monatsspruch

»Vor einem grau­en Haupt sollst du auf­ste­hen und die Alten ehren und sollst dich fürch­ten vor dei­nem Gott; – ich bin der Herr.« (3. Mose 19,32)

Im Kapi­tel 19 geht es um Wei­sun­gen und Gebo­te, die Mose im Auf­trag Got­tes an das Volk Isra­el wei­ter­ge­ben soll. Es geht um sozia­les Ver­hal­ten und Nächs­ten­lie­be. Unter ande­rem auch um die For­de­rung, die Alten mit dem »grau­en Haupt« zu ehren. Das ist eine For­de­rung, die nicht mehr so recht in unse­re Zeit und Gesell­schaft zu pas­sen scheint, in der einer­seits das Altern ver­drängt wird und ande­rer­seits die Alten als Aus­lauf­mo­dell oder Belas­tung emp­fun­den wer­den. Klug ist das nicht. „Nach­ge­dacht März 2017: Andacht zum Monats­spruch“ wei­ter­le­sen

Gottesdienste im Februar 2017

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen »Gemein­de mit­ten­drin«, Wil­helm-Busch-Stra­ße 12, 31515 Wunstorf, gibt es im Febru­ar 2017 fol­gen­de Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag, 5. Febru­ar, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Cori­na Milek
  • Sonn­tag, 12. Febru­ar, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl und Kin­der­kir­che, Pre­digt: Frank Weber
  • Sonn­tag, 19. Febru­ar, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mari­an­ne Stemm­ler – anschlie­ßend: Gemein­de­mit­tag­essen
  • Sonn­tag, 26 Febru­ar, 18 Uhr: Lob­preis-Got­tes­dienst, Pre­digt: Ehren­fried Matt

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ein zu einer Tas­se Tee, einem Becher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men.